Seite von HoKuDu bei Facebook besuchenFacebook
  E-Mail
QUEER.LIFE.DUISBURG 2017 Logo   Film - Kultur -
Politik - Party

QUEER.LIFE.DUISBURG 2017

Ausführliche Programm-Infos im Detail

„Ehe für Alle“ und soviel Party wie noch nie – Schon das Paradies?

Im Kampf für die rechtliche Gleichstellung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen sowie Trans- und Inter-Menschen sind mittlerweile einige Meilensteine geschafft. Angefangen bei der Abschaffung des unsäglichen Paragrafen 175 im Jahr 1994, über die Rehabilitierung der nach Paragraf 175 Verurteilten bis hin zur „Ehe für Alle“. Das freut auch die Macher_innen des Queer-Life Festivals, das es nunmehr seit 30 Jahren in Duisburg und Umgebung gibt. Daher: Es darf gefeiert werden! Gleich vier Partys sind dieses Jahr im Angebot. Von Mülheim über Duisburg nach Moers und Krefeld reichen die Locations.

Doch gerade vor Ort in der Stadtgesellschaft bleibt noch viel zu tun, damit sich – alle von uns! – trauen, selbstverständlich offen zu leben, ohne sich vor Behelligungen, Beleidigungen oder Angriffen fürchten zu müssen. Schon deshalb wird Queer.Life.Duisburg in diesem und den nächsten Jahren fortgeführt; auch, um den stärker werdenden Versuchen, schwulen- und lesbenfeindliche Positionen wieder salonfähig zu machen, aufklärend entgegenzuwirken. Unsere Veranstaltungen werden die Vielfalt der queeren Szene zeigen, zu Diskussionen anregen, Denkanstöße liefern und vor allem auch Spaß machen.

Gebt uns gerne Rückmeldungen, ob und wie euch die Veranstaltungen gefallen. Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge oder Lob sind herzlich willkommen. Direkt nach den Veranstaltungen, per E-Mail oder auf unserer Facebookseite. Wir freuen uns auf euch!

Das Orga-Team: Axel, Joachim, Karin, Michael, Reinhard, Sascha & Wulf.

  Unsere Medienpartner 2017:   BOX Magazin
www.box-magazin.com
FRESH Magazin
www.fresh-magazin.de
SCHWULISSIMO
www.schwulissimo.de

TopTop   Okt: Di 31.   Nov: So 5. | Mi 8. | Do 9. | Sa 11. | So 12. | Do 16. | Fr 17. | Sa 18. | So 19. | Di 21. | Do 23. | Sa 25. | So 26. | Do 30.   Dez: Fr 1. | So 3. | Mi 6.

Halloween-Party bei SLaM
© Sascha Roncevic
Halloween-Party bei SLaM
© Sascha Roncevic
Di 31.10. | 20:00 Uhr
„Die Nacht der queeren Untoten“
Halloween-Party bei SLaM

Stadtplan Duisburg
Ort: SLaM & Friends | Rüttgersweg 25 | 47441 Moers
Eintritt: frei

Es wird düster am Niederrhein. Blutrünstige Vampire, wandelnde Leichen und kreischende Hexen. Am 31. Oktober ist es wieder soweit. In der Nacht der Untoten lädt SLaM & Friends Moers zum großen Grusel-Ball. Mittlerweile ist die queere Halloween-Party in Moers-Hülsdonk schon eine Tradition geworden. Aufwändige und einmalige Dekoration, aber auch eine einmalige Stimmung ziehen in der Halloween-Nacht jedes Jahr aufs Neue Schwule, Lesben, Trans*, Queers und Freunde vom Niederrhein und dem Ruhrgebiet in die Räume von SLaM.

Die Nacht ist lang und die Beats sind heiß: Gruseln vom Feinsten und ausgelassenes Feiern. – Das und zahlreiche weitere Goodies und andere Extras erwarten die Gäste. Gut, dass der nächste Tag ein Feiertag ist!

Los geht‘s um 20 Uhr, der Eintritt ist frei. Getränke und Speisen gibt es als Flat für 10 € bzw. 7 € für verkleidete Gäste.

Veranstalter: SLaM & Friends Moers e.V.
Weitere Infos: www.slam-moers.de

TopTop   Okt: Di 31.   Nov: So 5. | Mi 8. | Do 9. | Sa 11. | So 12. | Do 16. | Fr 17. | Sa 18. | So 19. | Di 21. | Do 23. | Sa 25. | So 26. | Do 30.   Dez: Fr 1. | So 3. | Mi 6.

Deutsche Schachjugend / www.deutsche-schachjugend.de
© Deutsche Schachjugend / www.deutsche-schachjugend.de
So 05.11. | 15:00 bis 18:00 Uhr
„Schach und Spiele“
Spielenachmittag bei Kaffee, Tee und Gebäck

Stadtplan Duisburg
Ort: AIDS-Hilfe Duisburg / Kreis Wesel e.V. | Bismarckstraße 67 | 47057 Duisburg
Eintritt: frei

Schach ist ja die Sportart, die über alle Sprach-, Geschlechter- und Altersgrenzen hinweg miteinander gespielt werden kann! Die Regeln sind für alle gleich. Am Brett begegnet man / frau sich auf Augenhöhe, egal was sie sonst umtreiben mag.

Die Veranstalter_innen möchten sich gerne mit den Fans des königlichen Brettspiels in gemütlicher Atmosphäre treffen, um bei Kaffee, Tee und Gebäck miteinander Schach zu spielen, zuzugucken oder auch am „Lerntisch“ in die Anfangsgründe eingeführt zu werden.

Wer sich nicht so sehr für Schach begeistert, kann auch gerne sein Lieblingsspiel mitbringen und es mit uns zusammen spielen.

Veranstalter: HoKuDu e.V.
Weitere Infos: www.queer-life-duisburg.de

TopTop   Okt: Di 31.   Nov: So 5. | Mi 8. | Do 9. | Sa 11. | So 12. | Do 16. | Fr 17. | Sa 18. | So 19. | Di 21. | Do 23. | Sa 25. | So 26. | Do 30.   Dez: Fr 1. | So 3. | Mi 6.

Regenbogenfrühstück Duisburg
© frei
Mi 08.11. | 10:00 bis 13:00 Uhr
„Erstes Regenbogenfrühstück Duisburg“

Stadtplan Duisburg
Ort: Kännchen | Börsenstraße 14 | 47051 Duisburg
Eintritt: frei | Verzehrkosten je nach Frühstücksvariante

Das Regenbogenfrühstück Duisburg ist der neue Treff für Lesben, Schwule, Bi-, Trans*- und Intersexuelle sowie ihre Freundinnen und Freunde. Klönen, unterhalten, Spaß haben und das bei einem leckeren Frühstück. Das „Kännchen“ bietet dazu eine vielfältige Auswahl an Varianten für jeden Appetit und Geldbeutel. Ab 8. November 2017 soll das Regenbogenfrühstück jeden zweiten und vierten Mittwoch im Monat von 10 bis 13 Uhr im „Kännchen“ stattfinden.

Damit für alle interessierten Schlemmermäulchen Platz ist, sollten sie sich bis montags vor dem jeweiligen Frühstückstag per E-Mail an rfdu@hokudu.de mit Angabe des Namens anmelden.

Veranstalter: HoKuDu e.V.
Weitere Infos: www.hokudu.de/fruehstueck/

TopTop   Okt: Di 31.   Nov: So 5. | Mi 8. | Do 9. | Sa 11. | So 12. | Do 16. | Fr 17. | Sa 18. | So 19. | Di 21. | Do 23. | Sa 25. | So 26. | Do 30.   Dez: Fr 1. | So 3. | Mi 6.

Vernissage „Erinnerungen in Bildern – 15 Jahre queeres Leben am Niederrhein“
Vernissage „Erinnerungen in Bildern – 15 Jahre queeres Leben am Niederrhein“
Vernissage „Erinnerungen in Bildern – 15 Jahre queeres Leben am Niederrhein“
Alle Fotos: © Sascha Roncevic
Mi 08.11. | 18:30 Uhr
Vernissage „Erinnerungen in Bildern – 15 Jahre queeres Leben am Niederrhein“


Stadtplan Duisburg
Ort: SLaM & Friends | Rüttgersweg 25 | 47441 Moers
Eintritt: frei

Köln, Berlin oder Amsterdam sind Metropolen, die bekannt für ihre queeren Quartiere sind. Doch auch in Moers gibt es seit Jahren vielfältiges, schwul-lesbisches Leben. 2002 gründete sich der Verein SLaM & Friends Moers e.V. Über die Stadtgrenzen ist das Angebot des Vereins bekannt. So wundert es nicht, dass Besucher_innen aus dem westlichen Ruhrgebiet und dem gesamten Niederrhein regelmäßig nach Moers pilgern.

In den vergangenen 15 Jahren haben zahlreiche Menschen gezeigt, dass queeres Leben nicht nur in den Metropolen möglich ist. Eine Fotoausstellung dokumentiert die Vielfalt, wie sie sich am Rande des Ruhrgebiets darstellt. Spannend und abwechslungsreich sind nicht nur die Veranstaltungen, die in diesem Zeitraum stattgefunden haben. Auch die Bilder als solches spiegeln in atmosphärischen Momentaufnahmen sowohl den Zeitgeist als auch die Entwicklung, die durch die Jahre hindurch fortgeschritten ist, wider.

Die Ausstellung wird mit einer Vernissage am 8. November um 18:30 Uhr eröffnet und ist an den Öffnungstagen von SLaM & Friends in den Vereinsräumen auf dem Rüttgersweg 25 in Moers-Hülsdonk zu sehen:
  • Mittwoch 08.11. ab 18:30 Uhr (Vernissage)
  • Mittwoch 15.11. ab 17:00 Uhr
  • Mittwoch 22.11. ab 17:00 Uhr
  • Samstag 25.11 ab 17:00 Uhr
  • Mittwoch 29.11 ab 17:00 Uhr
  • Freitag 01.12. ab 19:00 Uhr
  • Sonntag 03.12. ab 15:30 Uhr
Veranstalter: SLaM & Friends Moers e.V.
Weitere Infos: www.slam-moers.de

TopTop   Okt: Di 31.   Nov: So 5. | Mi 8. | Do 9. | Sa 11. | So 12. | Do 16. | Fr 17. | Sa 18. | So 19. | Di 21. | Do 23. | Sa 25. | So 26. | Do 30.   Dez: Fr 1. | So 3. | Mi 6.

Queer 17 – Sexualpädagogik der Vielfalt
© SVLS e.V.
Do 09.11. | 19:00 bis 21:00 Uhr
Workshop „Queer 17 – Sexualpädagogik der Vielfalt“
Praktische Methoden für die Jugendarbeit

Stadtplan Duisburg
Ort: pro familia Duisburg | Königstraße 49 | 47051 Duisburg
Eintritt: frei

Wie kann pädagogische Arbeit gelingen, die es sich zum Ziel gesetzt hat, sexuelle Selbstbestimmung, sexuelle Vielfalt und Rechte in den Mittelpunkt zu stellen?

Um zu zeigen, dass eine Sexualpädagogik der Vielfalt über vielfältige und bunte praktische Arbeitsansätze verfügt, wird ein „Parcours“ mit unterschiedlichen Methoden zum Thema aufgebaut – zum Kennenlernen und Mitmachen!

Peter Rüttgers, Erziehungswissenschaftler und Sexualpädagoge von pro familia Duisburg wird gemeinsam mit einer Kolleg_in der LebensLust Beratungsstelle diesen Workshop begleiten.

Veranstalter: pro familia Duisburg in Kooperation mit LebensLust
Weitere Infos: www.profamilia.de und www.lebenslust-beratungsstelle.de

TopTop   Okt: Di 31.   Nov: So 5. | Mi 8. | Do 9. | Sa 11. | So 12. | Do 16. | Fr 17. | Sa 18. | So 19. | Di 21. | Do 23. | Sa 25. | So 26. | Do 30.   Dez: Fr 1. | So 3. | Mi 6.

Genderterror
© frei
Sa 11.11. | 22:00 Uhr
Party „Genderterror“

Stadtplan Duisburg
Ort: AZ Mülheim | Auerstraße 51 | 45468 Mülheim an der Ruhr
Eintritt: 1,50 €

Seit 15 Jahren lädt die alternative Queer-Party alle Frauen, Lesben, Trans*, Bi- und Asexuellen, Schwulen, Intersexuellen, Genderqueers und Freund_innen, die abseits des (Homo)Mainstreams ohne Körperkult und Kommerz feiern wollen, herzlich zum Tanz ein.

Rassismus, Homo- & Transphobie, Antisemitismus, Sexismus und Mackertum dürfen in unserer Gesellschaft keinen Platz haben. Die Party setzt Zeichen gegen Heteronormativität, für reflektiertes und verantwortungsvolles Handeln und gegen Wegsehen bei grenzüberschreitendem, verletzendem, ausgrenzendem oder diskriminierendem Verhalten.

Kommt ins AZ Mülheim und tanzt ab zu einer Mischung aus Indie, Rock, Wave/80er und Elektro in einem antisexistischen, antihomo-/trans*phoben und unkommerziellen Ambiente.

Veranstalter: Genderterror
Weitere Infos: www.genderterror.de

TopTop   Okt: Di 31.   Nov: So 5. | Mi 8. | Do 9. | Sa 11. | So 12. | Do 16. | Fr 17. | Sa 18. | So 19. | Di 21. | Do 23. | Sa 25. | So 26. | Do 30.   Dez: Fr 1. | So 3. | Mi 6.

Film Siebzehn
© Salzgeber & Co. Medien GmbH

Film Siebzehn
© Salzgeber & Co. Medien GmbH
So 12.11. | 20:30 Uhr
Film „Siebzehn“
Daten: AT 2017 | 104 Min. | Deutsche Originalfassung | FSK 12
Regie: Monja Art | Darsteller: Elisabeth Wabitsch, Anaelle Dézsy, Alexandra Schmid u. a.

Stadtplan Duisburg
Ort: Filmforum | Dellplatz 16 | 47051 Duisburg
Eintritt: 8 € | Ermäßigt: 6,50 €

Die letzten Wochen vor den Sommerferien, irgendwo in Niederösterreich. Die 17-jährige Internatsschülerin Paula ist heimlich in ihre Freundin Charlotte verliebt. Doch die ist mit Michael zusammen. Um sich von ihrem Liebeskummer abzulenken, lässt sich Paula auf ihren Schulfreund Tim ein, der selbst echte Gefühle für sie hat. Paula ahnt dabei nicht, wie oft auch Charlotte in Wahrheit an sie denkt. Und plötzlich kommt auch noch Lilli ins Spiel, die sich danach sehnt, begehrt zu werden, und selbst als wilde Verführerin auftritt. Paula muss sich entscheiden, ob sie ihren eigenen Gefühlen folgt oder denen der anderen.

Lanzenkirchen, mon amour: Regie-Debütantin Monja Art zeigt das Teenagersein in der Provinz als Achterbahnfahrt der Gefühle und in einer Ansammlung von amourösen Minidramen. Inmitten ihres tristen Schulalltags und ausschweifender Dorfdiskobesuche sind Paula und ihre Freund_innen wie alle ganz normalen Teenager: wunderbare und obergescheite tickende Zeitbomben, die bald erwachsen und dann möglicherweise auch vernünftig sein werden. Bis dahin ist ihre größte Angst, in diesem Kaff hängenzubleiben. Draußen hört man Blasmusik, ein Mähdrescher zieht seine Bahnen, und mit etwas Glück kommt bald ein Bus.

Film-Homepage: www.siebzehn-derfilm.at
Veranstalter: Filmforum Duisburg
Weitere Infos: www.filmforum.de

TopTop   Okt: Di 31.   Nov: So 5. | Mi 8. | Do 9. | Sa 11. | So 12. | Do 16. | Fr 17. | Sa 18. | So 19. | Di 21. | Do 23. | Sa 25. | So 26. | Do 30.   Dez: Fr 1. | So 3. | Mi 6.

Jenseits von Rosa und Hellblau
Jenseits von Rosa und Hellblau
Beide Fotos: © Marcus G. Preis
Do 16.11. | 18:00 Uhr
Doku-Film „Jenseits von Rosa und Hellblau“
anschl. Diskussion mit Regisseur Marcus G. Preis
Daten: D 2016 | 66 Min. | Deutsche Originalfassung
Regie: Marcus Gerhard Preis
Darsteller: Nuka, Ingo, Tina, Sorcha u.a.

Stadtplan Duisburg
Ort: Café Museum | Friedrich-Wilhelm-Straße 64 | 47051 Duisburg
Eintritt: frei

Die Geschlechtsidentität ist bereits im frühen Kindesalter ausgeprägt, und damit lange vor der Pubertät. Doch was ist, wenn jene tief empfundene Identität nicht mit dem biologischen Geschlecht übereinstimmt? Sophia und Nuka, sechs und dreizehn Jahre alt, sind transident; schon im Alter von zwei Jahren äußerten beide Kinder ihren Eltern gegenüber, dass ihr Körper nicht zu ihrer gefühlten Geschlechterrolle passt.

Der Film porträtiert ein Stück Lebenswelt der beiden Kinder; Eltern, Geschwister und Freunde berichten, wie sie deren Transidentität erleben. Darüber hinaus sucht er nach Antworten, was Gesellschaft, was Pädagogik und Soziale Arbeit leisten kann, auch aus wissenschaftlicher Sicht, um Trans*Kindern und deren Familien ein Leben frei von Stigmatisierung, Diskriminierung und Ausgrenzung zu ermöglichen.

Der studierte Schauspieler Marcus Gerhard Preis arbeitet seit 2016 bei der Stadt Duisburg im Allgemeinen Sozialen Dienst des Jugendamtes. Während seines Studiums der Angewandten Sozialwissenschaften widmete er sich dem Medium Film. Nun legt er mit „Jenseits von Rosa und Hellblau“ seinen ersten eigenen Dokumentarfilm vor, der im Rahmen seiner Bachelor-Arbeit mit Unterstützung der Fachhochschule Dortmund und dem Rijn IJssel College Arnhem entstanden ist.

Nach dem Film wird es die Möglichkeit geben, alle Fragen mit dem anwesenden Regisseur zu diskutieren.

Veranstalter: Referat für Gleichberechtigung und Chancengleichheit, Vielfältige Lebensformen, und SPDqueer Duisburg
Gefördert von: Schwules Netzwerk NRW e.V.

TopTop   Okt: Di 31.   Nov: So 5. | Mi 8. | Do 9. | Sa 11. | So 12. | Do 16. | Fr 17. | Sa 18. | So 19. | Di 21. | Do 23. | Sa 25. | So 26. | Do 30.   Dez: Fr 1. | So 3. | Mi 6.

SILENCE headphone party
© frei
Fr 17.11. | 23:00 Uhr
„SILENCE headphone party“

Stadtplan Duisburg
Ort: together Krefeld | Neue Linner Straße 61 | 47799 Krefeld
Eintritt: frei | Leihgebühr Kopfhörer: 5 €

Jetzt schon legendär! Die Silence Headphone Party bietet zwei Dancefloors in einem. Während die einen zu Manowar oder Blümchen headbangen, feiern die anderen zu elektronischen Beats – so laut wie jede_r möchte. Du willst einen Drink bestellen? Einfach die Kopfhörer abnehmen und ordern – oder du nutzt die Stille zum Flirten und Kennenlernen im Chill-out-Bereich.

Die Silence Headphone Party in Krefeld ist innerhalb der queeren Szene einmalig! Begrüßungs-Shots gibt es auch! ABER ACHTUNG! LIMITED PARTY - ONLY 100 HEADPHONES! Refugees Welcome!

Veranstalter: together krefeld
Weitere Infos: facebook.com/events/448477285547591/ und www.together-virtuell.de

TopTop   Okt: Di 31.   Nov: So 5. | Mi 8. | Do 9. | Sa 11. | So 12. | Do 16. | Fr 17. | Sa 18. | So 19. | Di 21. | Do 23. | Sa 25. | So 26. | Do 30.   Dez: Fr 1. | So 3. | Mi 6.

Tahnee: „#geschicktzerfickt“
© Steffen Z. Wolff / BRAINPOOL
Sa 18.11. | 19:30 Uhr
Comedy mit Tahnee: „#geschicktzerfickt“

Stadtplan Duisburg
Ort: Grammatikoff | Dellplatz 16 A | 47051 Duisburg
Eintritt: 17 € + Gebühren (Tickets im Grammatikoff, im Steinbruch & unter www.rhein-konzerte.de)

Tahnee ist mit 24 Jahren eine der jüngsten und erfolgreichsten Stand-up Comedians Deutschlands! Neben zahlreichen Auftritten in Fernseh-Shows, ist sie nun die neue Moderatorin des Kultformats „NightWash“ und mit ihrem ersten Soloprogramm #geschicktzerfickt auf Tour.

Hier erzählt Tahnee von Frauen, Männern, Lesben, Lügen und der Liebe. Als Frau und Lesbe weiht sie das Publikum in die Geheimnisse der weiblichen Dreifaltigkeit ein und erklärt: "Frau ist nicht gleich Frau, Mann ist nicht gleich Mann und Pussy ist nicht gleich Pussy!"

So parodiert sie alle Bitches dieser Welt und klärt die Frage: ,,Ist das wirklich eine Lesbe – mit langen Haaren und Make-up?!" Die Comedienne nimmt kein Blatt vor den Mund und räumt mit sämtlichen Klischees auf. Auf der Suche nach Normen und Werten begegnet Tahnee sich selbst und geht dabei hart mit sich und anderen ins Gericht. ,,Jeder baut Scheiße im Leben und genau um diese Scheiße geht es." Es wird hart, es wird lustig, es wird ehrlich! Gefangen in einer gefälligen Welt ist das Motto: "Alle Luschen dieser Welt – leckt mich!"

Tahnee gibt euch romantisch auf die Fresse. Ein Abend zum Nachdenken, Hinterfragen und befreiendem Lachen!

Veranstalter: Grammatikoff
Weitere Infos: tahnee-comedy.de und www.grammatikoff.de/event/tahnee-2-2


VERLOSUNG
In Kooperation mit Rhein-Konzerte verlosen wir 2x1 Gästelistenplätze für die Tahnee-Veranstaltung am 18.11.2017 im Grammatikoff unter allen, die folgende Frage richtig beantworten:

WIE HEIßT DIE WEBADRESSE DES INFO-PORTALS MIT TERMINEN, CITY-GUIDE & FOTO-GALERIEN AUS DUISBURG?

Die Lösung findet ihr im gedruckten Programmheft (PDF-Datei). E-Mail mit Name, Vorname & Adresse an verlosung@hokudu.de.

Letzte Teilnahmemöglichkeit: Samstag, 11.11.2017. Die Gewinner werden rechtzeitig per E-Mail benachrichtigt. Ihr Name wird dann auf die Gästeliste der Veranstaltung gesetzt. Mitmachen dürfen nur Teilnehmer ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland. Jede Person darf nur einmal an der Verlosung teilnehmen. Der Rechtsweg und die Barauszahlung sind ausgeschlossen.

TopTop   Okt: Di 31.   Nov: So 5. | Mi 8. | Do 9. | Sa 11. | So 12. | Do 16. | Fr 17. | Sa 18. | So 19. | Di 21. | Do 23. | Sa 25. | So 26. | Do 30.   Dez: Fr 1. | So 3. | Mi 6.

Sie tanzt mit Ihr, Er mit Ihm, Sie mit Ihm oder umgekehrt
© frei
So 19.11. | 16:30 bis 19:30 Uhr
„Sie tanzt mit Ihr, Er mit Ihm, Sie mit Ihm oder umgekehrt“
Tanz-Workshop mit Iris Tauber

Stadtplan Duisburg
Ort: Katholische Familienbildungsstätte am Innenhafen | Wieberplatz 2 | 47051 Duisburg
Unkostenbeitrag: 10 € pro Person

Ob Sie mit Ihr, Er mit Ihm, Sie mit Ihm oder umgekehrt: Hier geht es darum, gemeinsam zu tanzen! Erlerntes auffrischen, Neues lernen, einfach mal abzappeln. Außer den üblichen Tänzen von Rumba bis Walzer soll auch Line Dance probiert werden.

Anmelden können sich sowohl Paare als auch Singles! Gerne können schon bei der Anmeldung Wünsche und Vorlieben geäußert werden. Für die Vorbereitung wäre es zudem hilfreich, wenn erwähnt würde, ob die- bzw. derjenige Anfänger_in ist oder mehr oder weniger tanzerfahren.

In gemütlicher Atmosphäre wird Iris Tauber, die seit Jahren in der Kath. Familienbildungsstätte am Innenhafen Tanzkurse anbietet, Musik einspielen und allen Teilnehmer_innen Tanzschritte zu den verschiedenen Tänzen beibringen.

Die verbindliche Anmeldung bitte mit Nennung des vollständigen Namens bis 16.11. per E-Mail an tanzen@hokudu.de.

Veranstalter: Katholische Familienbildungsstätte am Innenhafen Duisburg

TopTop   Okt: Di 31.   Nov: So 5. | Mi 8. | Do 9. | Sa 11. | So 12. | Do 16. | Fr 17. | Sa 18. | So 19. | Di 21. | Do 23. | Sa 25. | So 26. | Do 30.   Dez: Fr 1. | So 3. | Mi 6.

Tom Of Finland
Tom Of Finland
Tom Of Finland
Alle Fotos:
© 2017 Josef Persson / Helsinki Filmi Oy
So 19.11. | 20:30 Uhr
Film „Tom Of Finland“
Daten: FIN/D/S/DK 2017, 115 Min. | Deutsch synchr. Fassung | FSK 12
Regie: Dome Karukoski
Darsteller: Pekka Strang, Lauri Tilkanen, Jessica Grabowsky u. a.

Stadtplan Duisburg
Ort: Filmforum | Dellplatz 16 | 47051 Duisburg
Eintritt: 8 € | Ermäßigt: 6,50 €

Jeder kennt die ikonische, stilbildende Kunst von „Tom of Finland“, doch kaum einer die Geschichte des Mannes dahinter: Zurückgekehrt von der Front des Zweiten Weltkrieges erweist sich für Touko Laaksonen (Pekka Strang) das Leben im Frieden ebenso als Krieg. Im Finnland der 1950er-Jahre kann er als Homosexueller weder lieben, wen er will, noch sich selbst verwirklichen. Immer der Gefahr einer strafrechtlichen Verfolgung ausgesetzt, die mit Schwulen rigoros umgeht, findet Touko Zuflucht im Zeichnen homoerotischer Bilder. Unter dem Pseudonym „Tom of Finland“ tritt seine Kunst schließlich in den 1970er-Jahren einen Siegeszug an. Der Künstler entfacht damit nicht nur die „Gay Revolution“, sondern wird auch zur Symbolfigur einer ganzen Generation junger schwuler Männer.

Der preisgekrönte Filmemacher Dome Karukoski erzählt im spannenden Biopic TOM OF FINLAND nicht nur über das Leben und die Arbeit einer der einflussreichsten Figuren der Schwulen-Kultur des 20. Jahrhunderts, sondern bringt eine berührende Geschichte um wahre Liebe und das Recht auf persönliche Freiheit auf die Leinwand.

TOM OF FINLAND eröffnete 2017 das Göteborg Film Festival, gewann dort den FIPRESCI Preis und ist Finnlands Nominierung für den Oscar 2018 für den besten fremdsprachigen Film. Die Deutsche Film- und Medienbewertung FBW vergab zudem das Prädikat „besonders wertvoll“.

Film-Homepage: www.mfa-film.de/kino/id/tom-of-finland
Veranstalter: Filmforum Duisburg
Weitere Infos: www.filmforum.de

TopTop   Okt: Di 31.   Nov: So 5. | Mi 8. | Do 9. | Sa 11. | So 12. | Do 16. | Fr 17. | Sa 18. | So 19. | Di 21. | Do 23. | Sa 25. | So 26. | Do 30.   Dez: Fr 1. | So 3. | Mi 6.

Karin Dauenheimer (Duisburg)
© Josip Sosic
Di 21.11. | 18:00 Uhr
Vortrag „Lesbische Existenz in der DDR“
Referentin: Karin Dauenheimer (Duisburg)

Stadtplan Duisburg
Ort: VHS Duisburg | Raum 005 / Saal | Steinsche Gasse 26 | 47051 Duisburg
Eintritt: 5 €

Der trotzige Satz „Es muss doch lebbar sein!“ war und ist das Lebensmotto von Karin Dauenheimer. Als lesbische Theologin in der DDR engagierte sie sich politisch. Mit der Bildung von Gruppen, einer DDR-weiten Vernetzung und einer gewissen öffentlichen Wirksamkeit geriet sie schnell in den Fokus der Stasi. Als „Rädelsführerin“ wird sie in den Stasi-Akten betitelt, die einen „Zusammenschluss zur Verfolgung gesetzwidriger Ziele“ gebildet hat.

Die Stasi überwachte sie aufs Übelste mit dem Ziel, genügend Material zu finden, um sie zu verurteilen und ins Gefängnis stecken zu können. Als sie sich auf dem Dresdner Kirchentag 1983 öffentlich outet, sitzt sie schließlich zwischen allen Stühlen. Trotzdem hat sie den Schritt in die Öffentlichkeit nie bereut, weil sie ihn als ihre persönliche Befreiung erlebte. Karin Dauenheimer lebt seit 2000 als freie Künstlerin in Duisburg.

Veranstalter_innen: Initiative Lesben in Duisburg in Kooperation mit der VHS Duisburg
Weitere Infos: www.vhs-duisburg.de und www.karin-dauenheimer.de

TopTop   Okt: Di 31.   Nov: So 5. | Mi 8. | Do 9. | Sa 11. | So 12. | Do 16. | Fr 17. | Sa 18. | So 19. | Di 21. | Do 23. | Sa 25. | So 26. | Do 30.   Dez: Fr 1. | So 3. | Mi 6.

Christian Robyns (Köln)
© Christian Robyns
Do 23.11. | 19:00 Uhr
Vortrag „Die Pille gegen HIV – Wirklich das Wundermittel?"
Referent: Christian Robyns (Köln)

Stadtplan Duisburg
Ort: AIDS-Hilfe Duisburg / Kreis Wesel e.V. | Bismarckstraße 67 | 47057 Duisburg
Eintritt: frei

Die Präexpositionsprophylaxe (PrEP) ist als Vorsorgepille gegen HIV aktuell in aller Munde. Was zunächst nach vermeintlichem Wundermittel klingt, ist jedoch ein kontrovers diskutiertes Thema. Die SPDqueer Duisburg will hier durch einen Infoabend am 23.11. für Aufklärung sorgen, so dass Bürgerinnen und Bürger sowie die Parteibasis eine Position zur PrEP finden können.

Hierfür reist der Gesundheitsfachmann Christian Robyns aus Köln an. Zunächst wird er einen Überblick darüber geben, was überhaupt die Präexpositionsprophylaxe ist. Danach führt er auf, wo die Chancen, Potenziale und Gefahren dieses Medikaments im Kampf gegen HIV liegen. Insbesondere wird auf die Frage eingegangen, ob es sich um eine Sorglos-Pille handelt. Gerade in Bezug auf andere sexuell übertragbare Erkrankungen müssen wichtige Anwendungsregeln beachtet werden und eine stetige ärztliche Begleitung erfolgen. Auch der Preis von derzeit etwa 800 € im Monat scheint PrEP für viele Anwender zu einem Luxusprodukt zu machen. Ist hier eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse sinnvoll? Nicht zuletzt muss auch betrachtet werden, wie PrEP das ehrgeizige Ziel „Kein AIDS für alle“ bis 2020 vorantreiben kann.

Der dritte Teil der Veranstaltung bietet dem Publikum die Möglichkeit, Fragen zu stellen und in eine Diskussion einzusteigen.

Veranstalter: SPDqueer Duisburg
Weitere Infos: www.facebook.com/SPDqueer-Duisburg-278645432147946

TopTop   Okt: Di 31.   Nov: So 5. | Mi 8. | Do 9. | Sa 11. | So 12. | Do 16. | Fr 17. | Sa 18. | So 19. | Di 21. | Do 23. | Sa 25. | So 26. | Do 30.   Dez: Fr 1. | So 3. | Mi 6.

Jubiläumsempfang „15 Jahre SLaM & Friends Moers e.V.“
© Sascha Roncevic
Sa 25.11. | 17:00 Uhr
Jubiläumsempfang „15 Jahre SLaM & Friends Moers e.V.“

Stadtplan Duisburg
Ort: SLaM & Friends | Rüttgersweg 25 | 47441 Moers
Eintritt: frei

SLaM & Friends ist in erster Linie ein Verein. Aber irgendwo hat es auch etwas von einem Restaurant. Für viele ist es inzwischen ein Freundeskreis, und für andere auch eine Anlaufstelle fürs Coming-out oder andere Probleme. Aber dann ist SLaM auch ein Ort an dem man Gleichgesinnte jeden Alters treffen und bei einem kühlen Getränk einen schönen Abend genießen kann. Neben dem Offenen Treffen jeden Mittwoch (ab 17 Uhr) und dem Spätschoppen (jeden 1. Freitag im Monat ab 19 Uhr) organisieren die Jungs und Mädels beim SLaM etwa zwanzig zusätzliche Events: vom Videoabend, über Kochkurse zu Ausflügen, Partys und Vorträgen.

SLaM & Friends ist keine reine Jugendgruppe, aber als anerkannter Träger der Freien Jugendhilfe liegt dem Verein die Jugendarbeit sehr am Herzen. Daher wundert es auch nicht, dass ein Großteil der Besucher_innen Jugendliche und junge Erwachsene sind. Apropos Besucher_innen. Im Durchschnitt besuchen etwa 30 Personen den Offenen Treff. Das Einzugsgebiet reicht dabei von Essen, Mönchengladbach bis in den Kreis Kleve. Einige ganz treue Gäste reisen sogar gelegentlich aus Baden-Württemberg oder Wien an.

2002 wurde SLaM zum eingetragenen Verein. Dies ist nun 15 Jahre her. Grund genug, die Sektkorken knallen zu lassen. Am 25. November laden die SLaM’ies daher zum Jubiläumsempfang. Ab 17 Uhr darf zusammen angestoßen werden. Neben kleinen kulinarischen Gaumenfreuden werden auch ein musikalisches Programm und die Möglichkeit zu interessanten Gesprächen geboten.

Veranstalter: SLaM & Friends Moers e.V.
Weitere Infos: www.slam-moers.de

TopTop   Okt: Di 31.   Nov: So 5. | Mi 8. | Do 9. | Sa 11. | So 12. | Do 16. | Fr 17. | Sa 18. | So 19. | Di 21. | Do 23. | Sa 25. | So 26. | Do 30.   Dez: Fr 1. | So 3. | Mi 6.

God’s Own Country
© Salzgeber & Co. Medien GmbH

God’s Own Country
© Salzgeber & Co. Medien GmbH
So 26.11. | 20:30 Uhr
Film „God’s Own Country“
Daten: GB 2017 | 104 Min. | Deutsch synchr. Fassung | FSK keine Angabe
Regie: Francis Lee
Darsteller: Josh O'Connor, Gemma Jones, Alec Secareanu u. a.

Stadtplan Duisburg
Ort: Filmforum | Dellplatz 16 | 47051 Duisburg
Eintritt: 8 € | Ermäßigt: 6,50 €

Das Leben des 24-jährigen Johnny ist karg und einsam. Er wohnt und arbeitet auf der abgelegenen Schafsfarm seiner Familie im Norden Englands. Zwischen ihm, seinem kranken Vater und der stoischen Großmutter fallen nur wenige, grobe Worte. Um seine Frustration zu betäuben, betrinkt er sich jeden Abend im nahe gelegenen Pub und hat ab und zu unverbindlichen Sex mit jungen Männern. Als im Frühjahr der gleichaltrige Saisonarbeiter Gheorghe aus Rumänien auf die Farm kommt, ist Johnny zunächst misstrauisch und mürrisch. Doch je mehr Zeit die beiden jungen Männer während der harten Farmarbeit miteinander verbringen, desto intensiver wird ihre Beziehung. Aus flüchtigen Blicken und Gesten werden Berührungen, bis sie in der Abgeschiedenheit eines Camps in den Hochmooren das erste Mal Sex miteinander haben. Johnny begehrt Gheorghe nicht nur körperlich, er fühlt bei ihm auch eine Geborgenheit, die er zuvor nicht kannte. Doch was passiert, wenn die Saison zu Ende ist und Gheorghe zurück nach Rumänien muss?

GOD’S OWN COUNTRY hatte seine Weltpremiere in Sundance, wo der Film mit dem Regiepreis ausgezeichnet wurde. Es folgten zahlreiche weitere Festivalauftritte und Auszeichnungen, u.a. im Panorama der Berlinale (Preis der „Männer“-LeserInnen-Jury), dem Edinburgh Film Festival (Preis für den Besten Britischen Film) und dem Frameline Film Festival in San Francisco (Publikumspreis).

Film-Homepage: www.gods-own-country.de
Veranstalter: Filmforum Duisburg
Weitere Infos: www.filmforum.de

TopTop   Okt: Di 31.   Nov: So 5. | Mi 8. | Do 9. | Sa 11. | So 12. | Do 16. | Fr 17. | Sa 18. | So 19. | Di 21. | Do 23. | Sa 25. | So 26. | Do 30.   Dez: Fr 1. | So 3. | Mi 6.

120 BPM
© Salzgeber & Co. Medien GmbH

120 BPM
© Salzgeber & Co. Medien GmbH
Do 30.11. | 20:30 Uhr
Film „120 BPM“
Daten: F 2017 | 135 Min. | Franz. OF m. dt. UT | FSK keine Angabe
Regie: Robin Campillo
Darsteller: Nahuel Perez Biscayart, Arnaud Valois, Adèle Haenel, u. a.

Stadtplan Duisburg
Ort: Filmforum | Dellplatz 16 | 47051 Duisburg
Eintritt: 7 € | Ermäßigt: 5,50 €

Das französische Drama 120 BPM (Beats Per Minute, Herzschläge pro Minute) verfolgt das Wirken der Pariser Aktivistengruppe ACT UP Anfang der 1990er-Jahre, die ein Bewusstsein für die Themen HIV und Aids schaffen will. Intensiv wird die Dynamik innerhalb dieser heterogenen Gruppe von durch Aids betroffenen Männern und Frauen betrachtet. Im Mittelpunkt der Handlung steht der charismatische junge Kämpfer Sean Dalmazo (herausragend dargestellt von Nahuel Pérez Biscayart), der die öffentlichkeitswirksamen Aktionen furchtlos und voller Überzeugung angeht.

Regisseur Campillo erforscht beides, die herzzerreißende Wirklichkeit des Gefühlslebens seiner Charaktere wie auch den kollektiven Kampf der Gruppe. Gegensätzliche Positionen werden analysiert, während gleichzeitig Freunde an der Krankheit versterben und die Zeit wegläuft, wodurch ein Gefühl von Dringlichkeit und Bewegung erzeugt wird.

120 BPM ist sowohl ein zorniger als auch ein gefühlvoller Film. Er ist eine großartige Würdigung dieses Moments selbstloser sozialer Initiative, in der die Gay Community zusammenfand, um gegen den Staat, die Pharmakonzerne und eine gleichgültige Öffentlichkeit zu kämpfen.

Bei den 70. Internationalen Filmfestspielen von Cannes war das bewegende Melodram dieses Jahr im Wettbewerb für die Goldene Palme und gewann den Großen Preis der Jury, sowie den FIPRESCI-Preis.

Film-Homepage: www.120bpm-film.de
Veranstalter: Filmforum Duisburg
Weitere Infos: www.filmforum.de

TopTop   Okt: Di 31.   Nov: So 5. | Mi 8. | Do 9. | Sa 11. | So 12. | Do 16. | Fr 17. | Sa 18. | So 19. | Di 21. | Do 23. | Sa 25. | So 26. | Do 30.   Dez: Fr 1. | So 3. | Mi 6.

Party „TANZT QUEER! – DU & FRIENDS“
© frei
Fr 01.12. | 20:00 Uhr
Party „TANZT QUEER! – DU & FRIENDS“

Stadtplan Duisburg
Ort: Bürgerhaus Neumühl | Otto-Hahn-Straße 49 | 47167 Duisburg
Eintritt: 3 €

Save the Date!

Die Party im Rahmen von Queer.Life.Duisburg!

01. Dezember 2017 ab 20:00 Uhr im Bürgerhaus Neumühl

Ob lesbisch, schwul, bi, Trans*, Inter, Queer oder egal – einfach Mensch! Wer Lust hat, auf genialer Mucke seine ‚Moves‘ zu zeigen, mit Freund_innen abzufeiern oder neue Freund_innen kennenzulernen, ist bei uns genau richtig!

Der inklusive Party-Event im Bürgerhaus Neumühl!

Veranstalter: Veranstalter_innen: Jugendamt Duisburg, Referat für Gleichberechtigung und Chancengleichheit – vielfältige Lebensformen und Bürgerhaus Neumühl in Kooperation mit Mädchenzentrum Mabilda, ofju.ev Duisburg-Neumühl, Jungs e.V., Jugendzentrum Zitrone und Städt. Kinder- und Jugendzentrum JUZO

TopTop   Okt: Di 31.   Nov: So 5. | Mi 8. | Do 9. | Sa 11. | So 12. | Do 16. | Fr 17. | Sa 18. | So 19. | Di 21. | Do 23. | Sa 25. | So 26. | Do 30.   Dez: Fr 1. | So 3. | Mi 6.

„War früher mehr Lametta?“
© privat
So 03.12. | 15:30 Uhr
„War früher mehr Lametta?“ –
Queeres Erzählcafé bei SLaM & Friends

Stadtplan Duisburg
Ort: SLaM & Friends | Rüttgersweg 25 | 47441 Moers
Eintritt: frei

Das Angebot von SLaM & Friends in Moers wird seit jeher von zahlreichen jungen Menschen in Anspruch genommen. Vieles, das für queere Teenager heute normal ist, schien noch zur Zeit ihrer Geburt als undenkbar. Weder die gesellschaftliche Akzeptanz noch die rechtliche Gleichstellung waren ansatzweise so weit wie heute. Aber auch die schwul-lesbische Subkultur hat in den letzten Jahrzehnten eine rasante Veränderung durchlebt. Waren etwa Schwule in den Medien eine Seltenheit, so gibt es heute ein breites queeres Medienangebot bei Netflix oder im öffentlich-rechtlichen Rundfunk.

Wie war also das queere Leben in jenen Jahren? Um dieser Frage nachzugehen, lädt SLaM & Friends am 3. Dezember zu einem schwulen Erzählcafé. Bei Kaffee und Kuchen bietet der Moerser Verein Besucher_innen verschiedener Generationen die Möglichkeit, zusammenzukommen und ihre persönlichen Geschichten und Erfahrungen in den Mittelpunkt zu stellen.

Zeitzeugenberichte aus erster Hand: Jürgen (53, schwul) und Reiner (54, geschiedener Familienvater) berichten von einer Zeit, als Homosexualität noch nicht im Mainstream angekommen war. Wie lernten sich schwule Männer kennen und wie reagierte die Gesellschaft auf Homosexualität? Auf unterhaltsame und lockere Art erzählt der Duisburger fesselnde Geschichten aus seinem Leben, ohne dabei in die Attitüde eines Geschichtslehrers zu verfallen. Fragen, aber auch die Erlebnisse der Besucher_innen, dürfen und sollen sogar ins Erzählcafé eingebracht werden – Erzählen und Zuhören!

Veranstalter: SLaM & Friends Moers e.V.
Weitere Infos: www.slam-moers.de

TopTop   Okt: Di 31.   Nov: So 5. | Mi 8. | Do 9. | Sa 11. | So 12. | Do 16. | Fr 17. | Sa 18. | So 19. | Di 21. | Do 23. | Sa 25. | So 26. | Do 30.   Dez: Fr 1. | So 3. | Mi 6.

Anne Bax liest und Anika Auweiler
© Anja Müller (Berlin)

Anne Bax liest und Anika Auweiler
© frei
Mi 06.12. | 20:00 Uhr
„Spass beiSaite“
Anne Bax liest und Anika Auweiler singt. Wäre es andersherum, hätten sie es nicht angekündigt.

Stadtplan Duisburg
Ort: Zentralbibliothek Duisburg | Steinsche Gasse 26 | 47051 Duisburg
Eintritt: 5 €

Was passiert, wenn eine außergewöhnliche Autorin auf eine außergewöhnliche Musikerin trifft? Sie verlieben sich auf künstlerischer Ebene ineinander! 2013 trafen sich die Autorin Anne Bax und die Musikerin ANIKA in Köln, und seitdem verzaubern sie ihr Publikum von Bonn bis Berlin. Das Resultat dieser Beziehung ist das Bühnenprogramm: „Spass beiSaite“, das es am 6.12.2017 endlich auch in Duisburg zu sehen und zu hören gibt.

Mit Wortwitz und Musik, mit einem außergewöhnlichen Sinn für seltsame Situationen und mit einem liebevollen Blick auf so manche Absurditäten des lesbischen Alltagslebens beschreiben und besingen die Autorin Anne Bax und die Musikerin Anika Auweiler die Höhen und Tiefen der Liebe und sorgen dafür, dass im Publikum kein Auge trocken bleibt. Da treffen die Offenheit und der Witz des Ruhrgebiets auf die Intensität des Chansons und die Sehnsucht des britischen Folks.

Die Duisburgerin Anne Bax erzählt vom lesbischen (Liebes-) Alltag. Die Bonner Musikerin Anika verbindet Pop mit der Intensität des Chansons und der Sehnsucht des britischen Folks. Vor den Augen und Ohren des Publikums spielt sie mit ihrer Loopstation ein komplettes Orchester ein. In der gemeinsamen Bühnenperformance von Anne Bax und Anika verschmelzen Text, Musik und Wort zu einer neuen Dimension. Lachen ist unvermeidlich. Und auch für die leisen Momente nehmen sich die Künstlerinnen Zeit. Zeit, in der die Zuschauer die ruhigen Worte und Töne des Lebens und der Liebe fühlen dürfen.

Das Programm eignet sich hervorragend für frisch Verliebte, unglücklich Verliebte, Liebende, sexuell Orientierte, emotional Ratlose, absichtlich Unentschlossene und für alle, die über die Liebe lachen möchten.

Veranstalter_innen: Initiative Lesben in Duisburg in Kooperation mit der Stadtbibliothek Duisburg
Gefördert von: Landesarbeitsgemeinschaft Lesben in NRW e.V. aus Mitteln des MKFFI NRW
Weitere Infos: http://www.spass-bei-saite.de/

HoKuDu HoKuDu - E-Mail   -   Homepage: www.hokudu.de
Letzte Änderung: 17.11.2017
1998-2017 © PiWo Design

Hast Du Ideen, Kritik oder Anregungen? E-Mail uns! Wir sind nicht kommerziell und unser Team arbeitet ehrenamtlich.

Alle Rechte für die hier verwendeten Grafiken und Bilder liegen bei den jeweiligen Eigentümern. Ein Teil des Bildmaterials stammt aus dem Internet.
Sollten durch die Verwendung auf dieser Site Urheberrechte verletzt werden, so bitten wir um entsprechende Nachricht.
Die Grafiken und Bilder werden dann aus den entsprechenden Seiten entfernt.