Seite von HoKuDu bei Facebook besuchenFacebook
  E-Mail
QUEER.LIFE.DUISBURG 2018 Logo   Film - Kultur -
Politik - Party

QUEER.LIFE.DUISBURG 2013 – Jubiläums-Festival

Ausführliche Programm-Infos im Detail

Vorwort

Dieses Jahr geht das Queer.Life.Duisburg-Festival schon in die 25. Runde. Erneut haben wir eine vielseitige Mischung aus Kultur, Politik und Unterhaltung in und um Duisburg zusammengestellt. Insgesamt 16 Veranstaltungen finden innerhalb eines Monats statt.

Eines der Highlights ist sicher die „Passage ins Glück“ – so lautet der Titel des aktuellen Programms der Vielhomonie Rhein-Ruhr, das sie im Rahmen eines Benefizkonzerts zu Gunsten der hiesigen Aidshilfe am 30.11. präsentiert. Ebenso erwähnenswert sind ein Fernsehworkshop für Schwule und Lesben (16. & 17.11.) sowie eine Musik-Jam-Night in Moers (8.11.). An dieser Stelle auf jede Veranstaltung einzeln einzugehen, würde dieses Vorwort sprengen. Aber zum Glück halten Sie ja das Programmheft mit allen Infos gerade in Ihren Händen.

Auf die Beine gestellt wurde es durch engagierte AktivistInnen aus fünf Lesben- und Schwulengruppen: HoKuDu (Homosexuelle Kultur Duisburg e.V.), LiDu Lesben in Duisburg, SchwuBiLe-Alumni (Freunde und Förderer des alten SchwuBiLe-Referats an der Duisburger Uni), die Schwusos (Schwule und Lesben in der SPD) sowie SLaM & Friends Moers e.V.

Ein herzliches Dankeschön gilt unseren Medienpartnern, allen Mitwirkenden, UnterstützerInnen sowie FödererInnen und Anzeigenkunden, die nicht nur dieses, sondern auch die 24 vorangegangen Festivals ermöglicht und verwirklicht haben.


  Medienpartner:   FRESH Magazin
www.fresh-magazin.de
SCHWULISSIMO
www.schwulissimo.de


Info: Das Pikto Stadtplan Duisburg neben den Adressen verlinkt zur Beschreibung des Veranstaltungsorts.

TopTop Di 5.  Fr 8.  So 10.  Mo 11.  Di 12.  Mi 13.  Do 14. Sa 16.  So 17.  Mo 18.  Mi 20.  Sa 23.  So 24.  Mo 25.  Mi 27.  Do 28.  Sa 30.  So 1.12.  Mi 4.12.
Di 5.11.
19:00 Uhr
Podiumsdiskussion:
„GEMEINSAM ODER UNTER SICH?! –
INKLUSION SCHWULER UND LESBEN
IN DIE OFFENE JUGENDARBEIT”

 
Café Museum
Stadtplan Duisburg Friedrich-Wilhelm-Straße 46
Duisburg-City

Eintritt frei
Dass Angebote für Jugendliche wichtig sind, ist unbestritten. Wer hier spart, der zahlt später mehrfach drauf. Das ist eine bekannte Formel der Politik. Doch wie kann man Jugendarbeit gerade im schwul-lesbischen Bereich sinnvoll gestalten?

Ein besonderer Schwerpunkt soll dabei auf der Frage liegen, wie exklusiv Ange­bote sein müssen oder überhaupt sein dür­fen, um in der heutigen Zeit ange­nommen zu werden und Wirkung zu finden. Brauchen homo­sexu­el­le Jugendliche eigene Räume, um ihr Coming-Out unterstützt von Gleich­ge­sinn­ten zu meis­tern? Kann man die Utopie einer Gesellschaft, in der alle sexuellen Orientie­rungen gleichwertig sind, erst dann erreichen, wenn diese kein Zugehörig-keitskriterium mehr darstellt? Wie sehen inklusive Ansätze aus, die gerade auch Heterosexuelle in schwul-lesbische Angebote einbinden?

Stephanie  Hofschlaeger / pixelio.de
Copyright Foto: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de
Moderiert durch Sascha Roncevic diskutieren über diese und andere Fragen:
  • Bernd Fastabend (stellvertretender Leiter Jugendamt Duisburg),
  • Fabian Spies (Erzieher und stellvertretender Landesvorsitzender Schwusos NRW),
  • Torsten Schrodt (Sozialarbeiter im Projekt Niederrhein und den together-Jugendzentren),
  • Sebastian Merz (Landesvorsitzender der Falken NRW).

Veranstalter: Schwusos in der SPD
Weitere Infos: www.schwusos-duisburg.de
Schwusos Duisburg Logo
TopTop Di 5.  Fr 8.  So 10.  Mo 11.  Di 12.  Mi 13.  Do 14. Sa 16.  So 17.  Mo 18.  Mi 20.  Sa 23.  So 24.  Mo 25.  Mi 27.  Do 28.  Sa 30.  So 1.12.  Mi 4.12.
Fr 8.11.
20:00 Uhr
Jam:
„SLaM-JAM – OPEN STAGE FÜR SCHWULE, LESBEN UND FREUNDE”
 
SLaM & Friends
Stadtplan Duisburg Rüttgersweg 25
47441 Moers

Eintritt frei
SLaM & Friends e.V. steht für Schwule und Lesben aus Moers und deren Freunde. Jammen bedeutet so viel wie „zwangloses Musizieren“. Beides zusammen beschreibt die Grundidee des ersten SLaM-Jams.

Am 8.11. verwandeln die SLaM‘ies ihre Vereinsräume in einen hippen Musikkeller. In lockerer und ungezwungener Atmosphäre kann dann, wer mag, in die Tasten oder Saiten greifen. Auch Gesangstalente können sich auf der offenen Bühne einbringen. Zwischen den Jam-Einlagen bietet sich Gelegenheit, bei einem Getränk oder Snack zu chillen oder zu quatschen. Ebenso haben wir einige Bands angefragt, in den Jam-Pausen zu spielen. Weitere Infos zum Line-up erfolgen zeitnah zur Veranstaltung auf www.slam-moers.de Auch wer Musik lieber passiv konsumiert, statt sie zu erschaffen, ist herzlich eingeladen.

SLaM JAM
Copyright Foto: sxc.hu
Veranstalter: SLaM & Friends Moers e.V.
Weitere Infos: www.slam-moers.de
SLaM Logo
TopTop Di 5.  Fr 8.  So 10.  Mo 11.  Di 12.  Mi 13.  Do 14. Sa 16.  So 17.  Mo 18.  Mi 20.  Sa 23.  So 24.  Mo 25.  Mi 27.  Do 28.  Sa 30.  So 1.12.  Mi 4.12.
So 10.11.
20:30 Uhr
Film 1: „FREIER FALL”
(Deutschland 2013, 100 Min., deutsche Original-Fassung, FSK 12) » Film-Homepage
» Trailer
 
filmforum filmforum
Stadtplan Duisburg Dellplatz 16
Duisburg-City
Eintritt: 6,50 € / erm.: 5,50 €
 
Foto Freier Fall Karriereaussichten bei der Bereitschaftspolizei, Nachwuchs unterwegs, die Doppelhaushälfte von den Eltern vorfinanziert: Marcs Leben ist gut eingerichtet. Doch dann lernt er bei einer Fortbildung den Kollegen Kay kennen. Der bringt ihm beim gemeinsamen Lauftraining ein neues Gefühl von Leichtigkeit bei – und wie es ist, Gefühle für einen Mann zu entwickeln.
Hin- und hergerissen zwischen der ihm vertrauten Welt und dem Rausch der neuen Erfahrung gerät ihm sein Leben zusehends außer Kontrolle. Im freien Fall kann Marc es niemandem mehr recht machen. Am wenigsten sich selbst.

FREIER FALL ist junges, kraftvolles Kino aus Deutschland. Ohne zu werten oder seine Figuren zu verurteilen, erzählt Stephan Lacant in seinem ersten Spielfilm das Drama eines Mannes, der aus seiner überschaubaren Welt fällt.
Foto Freier Fall
Copyright Fotos: Edition Salzgeber
   Foto Freier Fall
Die fulminanten schauspielerischen Leistungen von Hanno Koffler („Die Nacht vor Augen“), Max Riemelt („Napola“, „Die Welle“, „Im Angesicht des Verbrechens“) und Katharina Schüttler („Sophiiie!“) vermitteln auf emotionale Weise, was es heißt, wenn Lebensentwürfe zu Bruch gehen und es keinen Weg mehr gibt, den Menschen, die man liebt, gerecht zu werden.
TopTop Di 5.  Fr 8.  So 10.  Mo 11.  Di 12.  Mi 13.  Do 14. Sa 16.  So 17.  Mo 18.  Mi 20.  Sa 23.  So 24.  Mo 25.  Mi 27.  Do 28.  Sa 30.  So 1.12.  Mi 4.12.
Mo 11.11.
19:00 Uhr
Vortrag:
„NUR EINE SCHUBLADE? –
GRUNDLAGEN DER QUEER-THEORIE”

Referent: Patrick C. Dörr
 
SLaM & Friends
Stadtplan Duisburg Rüttgersweg 25
47441 Moers
Eintritt frei
„Queer“ ist in der englischen Sprache ein Schimpfwort gegen Lesben, Schwule und diejenigen, die sichtbar Geschlechter- und Sexualitätsnormen übertreten. Wörtlich übersetzt heißt es: ungewöhnlich, sonderbar oder eigenartig. Aber es bezeichnet auch eine wissenschaftliche Theorie: die Queer-Theorie. Doch worum geht es eigentlich in dieser Queer-Theorie?

Patrick C. Dörr (M.A.) nähert sich den Grundzügen von „queer“, indem er das theoretische Konzept der Hetero­normativität aufzeigt. Was abstrakt und schwerverständlich klingt, weiß der Referent in leichtverständlichen Bildern zu erläutern. Was sind vorherrschende Rollenbilder in der Gesell­schaft und warum nehmen wir diese an? Das ist nur eine der Fragen, die er dabei mit Charme und Witz mit dem Ziel aufgreift, über die Normalität zu reflektieren.

Abgerundet wird der Vortrag durch einen Exkurs in die Geschichte der Schwulenbewegung und des Lesbischen Feminismus, um auch einen kritischen Blick auf die Theorie bezüglich „Grenzen der Identitäten“ zu geben. Denn am Ende bleibt die Frage: Schafft es die Queer-Theorie, Kategorien der Normativität zu beseitigen, oder macht sie nur eine weitere Schublade auf?

Patrick Dörr
Copyright Foto: Patrick C. Dörr
SLaM Logo Veranstalter: SLaM & Friends Moers e.V.
Weitere Infos: www.slam-moers.de
TopTop Di 5.  Fr 8.  So 10.  Mo 11.  Di 12.  Mi 13.  Do 14. Sa 16.  So 17.  Mo 18.  Mi 20.  Sa 23.  So 24.  Mo 25.  Mi 27.  Do 28.  Sa 30.  So 1.12.  Mi 4.12.
Mo 11.11.
20:30 Uhr
Film 1: „FREIER FALL”
(Deutschland 2013, 100 Min., deutsche Original-Fassung, FSK 12) » Film-Homepage
» Trailer
Weitere Infos siehe 10.11.
filmforum filmforum
Stadtplan Duisburg Dellplatz 16
Duisburg-City
Eintritt: 6,50 € / erm.: 5,50 €
TopTop Di 5.  Fr 8.  So 10.  Mo 11.  Di 12.  Mi 13.  Do 14. Sa 16.  So 17.  Mo 18.  Mi 20.  Sa 23.  So 24.  Mo 25.  Mi 27.  Do 28.  Sa 30.  So 1.12.  Mi 4.12.
Di 12.11.
20:30 Uhr
Film 1: „FREIER FALL”
(Deutschland 2013, 100 Min., deutsche Original-Fassung, FSK 12) » Film-Homepage
» Trailer
Weitere Infos siehe 10.11.
filmforum filmforum
Stadtplan Duisburg Dellplatz 16
Duisburg-City
Eintritt: 6,50 € / erm.: 5,50 €
TopTop Di 5.  Fr 8.  So 10.  Mo 11.  Di 12.  Mi 13.  Do 14. Sa 16.  So 17.  Mo 18.  Mi 20.  Sa 23.  So 24.  Mo 25.  Mi 27.  Do 28.  Sa 30.  So 1.12.  Mi 4.12.
Mi 13.11.
18:00 Uhr
Film 1: „FREIER FALL”
(Deutschland 2013, 100 Min., deutsche Original-Fassung, FSK 12) » Film-Homepage
» Trailer
Weitere Infos siehe 10.11.
filmforum filmforum
Stadtplan Duisburg Dellplatz 16
Duisburg-City
Eintritt: 6,50 € / erm.: 5,50 €
TopTop Di 5.  Fr 8.  So 10.  Mo 11.  Di 12.  Mi 13.  Do 14. Sa 16.  So 17.  Mo 18.  Mi 20.  Sa 23.  So 24.  Mo 25.  Mi 27.  Do 28.  Sa 30.  So 1.12.  Mi 4.12.
Mi 13.11.
18:00 Uhr
Treffen:
„GROSSES ALUMNI-TREFFEN ALLER EX-STUDENT_INNEN DER DUISBURGER UNI“

Mit dem „SchwuBiLe-Alumni” gibt es seit 2011 auch ein „nicht-fachbezogenes” AbsolventInnen- Netzwerk an der Uni Duisburg. Ein wichtiger Teil unserer Arbeit liegt seit 2011 in der Mitorganisation von Queer.Life.Duisburg – also der Veranstaltungsreihe, deren Programm du gerade liest.
Wie es mit dem „SchwuBiLe-Alumni” weitergeht, hängt vielleicht auch von DIR ab. Wir freuen uns, wenn du zu unserem lockeren Alumni-Treffen mit Sekt und Schnittchen kommst – ganz unverbindlich natürlich; und ganz egal, ob du aktiv oder passiv bei uns mitmachen möchtest – frei nach dem alten SchwuBiLe-Motto: Mit Sekt macht auch Politik Spaß. Prädikat: Auch für Heteros geeignet. Logo Schwubile
 
AStA-Keller, Uni Duisburg
Stadtplan Duisburg Gebäude LF, Raum 030
Lotharstr. 65
Duisburg-Neudorf

Eintritt frei





Veranstalter:
SchwuBiLe-Alumni

Weitere Infos: www.schwubile.net
TopTop Di 5.  Fr 8.  So 10.  Mo 11.  Di 12.  Mi 13.  Do 14. Sa 16.  So 17.  Mo 18.  Mi 20.  Sa 23.  So 24.  Mo 25.  Mi 27.  Do 28.  Sa 30.  So 1.12.  Mi 4.12.
Mi 13.11.
20:00 Uhr
Multimedia-Vortrag und Diskussion:
„DAS SCHWULE SCHWEIGEN: HOMOPHOBIE WELTWEIT”
Referent: Robert Niedermeier
 
AStA-Keller, Uni Duisburg
Stadtplan Duisburg Gebäude LF, Raum 030
Lotharstr. 65
Duisburg-Neudorf

Eintritt frei
Auf seinen Recherchereisen durch Asien, Südamerika, den Orient und die westliche Welt beobachtete der Berliner Reisejournalist Robert Niedermeier, dass es schwulen Männern meist nicht schwerfällt, sich einzurichten – auch in unterdrückerischen Systemen.

Weltweit dasselbe Phänomen: Unabhängig von Ethnien oder kulturell-religiösen Prägungen, schaffen Sexkontakte im Verborgenen zwar geschützte Räume. Doch solange Schwule schweigen, wenn Frauenrechte beschnitten, Menschen ausgebeutet oder Rassismus befördert wird, bereiten sie selbst den Boden mit für Diskriminierung und Übergriffe auf LSBTIQ-Menschen.

„Schwule müssen verstehen, dass ihre wahren Verbündeten mutige Frauen sind, die für Gleich-berechtigung, Wohlstand, Bildung und Rechtsstaat-lichkeit kämpfen”, sagt Robert Niedermeier. Daraus lassen sich interessante Rückschlüsse ziehen – auch für die Situation in Deutschland; insbesondere was die Rassismus- und Integrationsdebatte angeht.
Robert Niedermeier
Copyright Foto: Robert Niedermeier

Veranstalter: SchwuBiLe-Alumni
Weitere Infos: www.schwubile.net
TopTop Di 5.  Fr 8.  So 10.  Mo 11.  Di 12.  Mi 13.  Do 14. Sa 16.  So 17.  Mo 18.  Mi 20.  Sa 23.  So 24.  Mo 25.  Mi 27.  Do 28.  Sa 30.  So 1.12.  Mi 4.12.
Do 14.11.
20:30 Uhr
Film 2: „FLIEGENDE LIEBENDE”
(Spanien 2013, 90 Min., deutsch synchronisierte Fassung, FSK 16) » Film-Homepage
& Trailer
 
Weitere Infos siehe 17.11.
filmforum filmforum
Stadtplan Duisburg Dellplatz 16
Duisburg-City
Eintritt: 6,50 € / erm.: 5,50 €
TopTop Di 5.  Fr 8.  So 10.  Mo 11.  Di 12.  Mi 13.  Do 14. Sa 16.  So 17.  Mo 18.  Mi 20.  Sa 23.  So 24.  Mo 25.  Mi 27.  Do 28.  Sa 30.  So 1.12.  Mi 4.12.
Sa/So 16.11. & 17.11.
10:00 bis 18:00 Uhr
TV Workshop:
„FERNSEHSCHNUPPERKURS FÜR QUEERS”
Referent von der Landesanstalt für Medien
 
Anmeldung: per E-Mail an info (at) hokudu.de.
ShAlk-Café
Stadtplan Duisburg Reitbahn 7 (über Hof Tiergartenstr.)
Duisburg-Hochfeld

Eintritt frei
Wie hält man eine Kamera? Was gehört in einen guten TV-Beitrag? Und wie schneidet man die vielen Aufnahmen sinnvoll aneinander?

Für diesen Schnupper-kurs werden keine Vorkenntnisse gebraucht! Erfahrene Medientrainer zeigen, wie es geht, und begleiten die angehenden Fernsehmacher bei ihren ersten Schritten. Ausprobieren und Spaß stehen im Vordergrund. Als Format dient dabei die Sendung „Unser Ort”. Das ist ein Lokalmagazin, in dem Duisburg mal mit queerem Blick betrachtet werden soll.


Erwin In Het Panhuis
Copyright Foto: nrwision.de / screenshot: F. Steinborn
Das Besondere: Selbst als Anfänger produzieren Sie schon in kurzer Zeit Ihre erste eigene Fernsehsendung, die dann sogar landesweit ausgestrahlt wird – als TV-Magazin.

Der Kurs ist kostenlos. Die Teilnahme an beiden Tagen wird aber vorausgesetzt.

Veranstalter: HoKuDu e.V. in Kooperation mit der Landesanstalt für Medien NRW
Weitere Infos: www.nrwision.de/lernen/kurse/unser-ort.html
TopTop Di 5.  Fr 8.  So 10.  Mo 11.  Di 12.  Mi 13.  Do 14. Sa 16.  So 17.  Mo 18.  Mi 20.  Sa 23.  So 24.  Mo 25.  Mi 27.  Do 28.  Sa 30.  So 1.12.  Mi 4.12.
So 17.11.
20:30 Uhr
Film 2: „FLIEGENDE LIEBENDE”
(Spanien 2013, 90 Min., deutsch synchronisierte Fassung, FSK 16) » Film-Homepage
& Trailer
 
 
filmforum filmforum
Stadtplan Duisburg Dellplatz 16
Duisburg-City
Eintritt: 6,50 € / erm.: 5,50 €
 
Foto Fliegende Liebende
Bitte anschnallen: Pedro Almodóvar schickt seine Lieblingsdarsteller auf eine irrwitzige Reise in einem total verrückten Flugzeug! „Verehrte Fluggäste, aufgrund eines kleinen technischen Problems werden wir in Kürze notlanden, falls wir es bis zum nächsten Flughafen schaffen sollten. Es besteht kein Grund zur Beunruhigung, aber ein Gebet könnte sicherlich nicht schaden. Wir wünschen noch einen angenehmen Flug.“ Zum Glück ist die Holzklasse schon vor dieser Durchsage des Chef-Stewards mit Schlaftabletten außer Gefecht gesetzt worden.
Foto Fliegende Liebende

Copyright Fotos: Tobis Film
   Um in die höchsten Regionen der Hysterie aufsteigen zu können, drehte Oscar-Preisträger Pedro Almodóvar eine „leichte, sehr leichte Komödie“, die an seine schrillbunten Klassiker erinnert. Als Passagiere am Rande des Nervenzusammenbruchs mit an Bord sind viele gute alte Bekannte aus dem Almodóvar-Universum wie Javier Cámara, Cecilia Roth, Lola Dueñas und Blanca Suárez sowie die Superstars Penélope Cruz und Antonio Banderas als Bodenpersonal!
Foto Fliegende Liebende
In der Business-Class hingegen wird Meskalin im Tomatensaft gereicht. Das beruhigt, enthemmt aber auch ungemein. Und so sind die Freiheiten, die sich die Passagiere über den Wolken nehmen, bald grenzenlos: vom Heulkrampf über Seelen- bis zum Ganzkörperstriptease. Und da der Funkverkehr mit den Lieben am Boden nur noch über Lautsprecher funktioniert, hören alle auch noch alles mit …
 
TopTop Di 5.  Fr 8.  So 10.  Mo 11.  Di 12.  Mi 13.  Do 14. Sa 16.  So 17.  Mo 18.  Mi 20.  Sa 23.  So 24.  Mo 25.  Mi 27.  Do 28.  Sa 30.  So 1.12.  Mi 4.12.
Mo 18.11.
18:00 Uhr
Film 2: „FLIEGENDE LIEBENDE”
(Spanien 2013, 90 Min., deutsch synchronisierte Fassung, FSK 16) » Film-Homepage
& Trailer
 
Weitere Infos siehe 17.11.
filmforum filmforum
Stadtplan Duisburg Dellplatz 16
Duisburg-City
Eintritt: 6,50 € / erm.: 5,50 €
TopTop Di 5.  Fr 8.  So 10.  Mo 11.  Di 12.  Mi 13.  Do 14. Sa 16.  So 17.  Mo 18.  Mi 20.  Sa 23.  So 24.  Mo 25.  Mi 27.  Do 28.  Sa 30.  So 1.12.  Mi 4.12.
Mi 20.11.
20:00 Uhr
Lesung:
„LEISE TÖNE & WAS DU WILLST“
Autorin: Karen-Susan Fessel
Kleinkunsttheater „Die Säule“
Stadtplan Duisburg Goldstraße 15
Duisburg-City
Eintritt: 5,- €
 
Karen-Susan Fessel liest wieder im Kulturzentrum „Die Säule“.

„Leise Töne“ ist ein Buch über Musikverständnis, über Einsam- und Gemeinsamkeit und das Leben auf Inseln, im wörtlichen wie auch im übertragenen Sinne. Karen-Susan Fessel erzählt von der Frage nach Schuld und Verantwortung, für sich selbst und für andere, von der Suche nach dem richtigen Platz und nicht zuletzt vom Recht auf ein selbstbestimmtes Lebensende.

Eine weitere Kostprobe präsentiert sie aus ihrem neuen Buch „Was du willst“. In poetisch, fließender Sprache erzählt Karen-Susan Fessel von Sehnsüchten und Leidenschaft, von Abschied und Neubeginn. Welche Schmerzen verursacht es, sich selbst gegenüber ehrlich zu sein, wenn das bekannte, vertraute Leben aus den Fugen gerät ? Eine Erzählung voller Überraschungen.

Karen-Susan Fessel lebt und arbeitet in Berlin als Schriftstellerin und freie Journalistin.

Veranstalterin:
Logo LiDu LiDu Lesben in Duisburg in Kooperation mit "Die Säule"

Weitere Infos:
www.lesben-in-duisburg.de und www.karen-susan-fessel.de
Karen-Susan Fessel
Copyright Foto: Karen-Susan Fessel
TopTop Di 5.  Fr 8.  So 10.  Mo 11.  Di 12.  Mi 13.  Do 14. Sa 16.  So 17.  Mo 18.  Mi 20.  Sa 23.  So 24.  Mo 25.  Mi 27.  Do 28.  Sa 30.  So 1.12.  Mi 4.12.
Sa 23.11.
22 Uhr
Logo Genderterror „GENDERTERROR –
DIE QUEER PARTY IM AZ MÜLHEIM”

Seit elf Jahren lädt die alternative Queer-Party alle Frauen, Lesben, Trans*, Bi- und ASexuellen, Schwulen, Intersexuellen, Genderqueers und Freund_innen, die abseits des (Homo)Mainstreams ohne Körperkult und Kommerz feiern wollen, herzlich zum Tanz ein.
 
Rassismus, Homo- & Transphobie, Antisemitismus, Sexismus und Mackertum dürfen in unserer Gesellschaft keinen Platz haben. Die Party setzt Zeichen gegen Heteronormativität, für reflektiertes und verantwortungsvolles Handeln, und gegen Wegsehen bei grenzüberschreitendem, verletzendem, ausgrenzendem oder diskriminierendem Verhalten.

Kommt ins AZ Mülheim und tanzt ab zu Indie, Wave, Rock und Elektro.
 
Autonomes Zentrum (AZ)
Stadtplan Duisburg Auerstraße 51
Mülheim-City

Eintritt: 1,50 €
            + 1,- € Soli fürs AZ





Weitere Infos: www.genderterror.de
TopTop Di 5.  Fr 8.  So 10.  Mo 11.  Di 12.  Mi 13.  Do 14. Sa 16.  So 17.  Mo 18.  Mi 20.  Sa 23.  So 24.  Mo 25.  Mi 27.  Do 28.  Sa 30.  So 1.12.  Mi 4.12.
So 24.11.
20:30 Uhr
Film 3: „ALBERT NOBBS”
(GB/IRL 2011, 109 Min., deutsch synchronisierte Fassung, FSK 12) » Verleih-Infos
» Trailer
 
 
filmforum filmforum
Stadtplan Duisburg Dellplatz 16
Duisburg-City
Eintritt: 6,50 € / erm.: 5,50 €
 
Foto Albert Nobbs
Eines Tages steigt der Künstler Hubert Page (Janet McTeer) im Hotel ab und Albert spürt zum ersten Mal die Möglichkeit, sich zu offenbaren. Die Sehnsucht nach einem Leben ohne Selbstverleugnung steigt in ihr auf.
Foto Albert Nobbs

Darsteller:
Glenn Close (Gefährliche Liebschaften), Mia Wasikowska (Alice im Wunderland, Jane Eyre), Aaron Johnson (Anna Karenina, Kick-Ass), Janet McTeer (Tumbleweeds), Pauline Collins (Mutters Courage), Brendan Gleeson (The Guard), Jonathan Rhys Meyers (Die Tudors).
Irland im 19. Jahrhundert: Das Morrisons ist eines der exklusivsten Hotels in Dublin. Hier arbeitet seit 20 Jahren der zurückhaltende Albert Nobbs (Glenn Close) als Butler. Jeder schätzt den stillen Kollegen, der seine Arbeit perfekt erledigt und auch bei den Gästen gern gesehen ist. Keiner ahnt, dass Albert in Wahrheit eine Frau ist, die sich als Mann verkleidet.
Dieses Rollenspiel ist für Albert die einzige Chance, in einer Gesellschaft Anerkennung und gute Arbeit zu finden, deren starre Sitten alleinstehenden Frauen ein freies Leben verbieten.
Foto Albert Nobbs
Beflügelt wird diese auch durch das schöne Hausmädchen Helen (MIA WASIKOWSKA), in das sich Albert verliebt. Albert stellt das durch Lügen und Kostüme aufgebaute Leben immer mehr in Frage. Doch kann sich die Frau hinter dem Butler befreien?
Foto Albert Nobbs
Copyright Fotos: Pandastorm Pictures
TopTop Di 5.  Fr 8.  So 10.  Mo 11.  Di 12.  Mi 13.  Do 14. Sa 16.  So 17.  Mo 18.  Mi 20.  Sa 23.  So 24.  Mo 25.  Mi 27.  Do 28.  Sa 30.  So 1.12.  Mi 4.12.
Mo 25.11.
20:30 Uhr
Film 3: „ALBERT NOBBS”
(GB/IRL, 109 Min., deutsch synchronisierte Fassung, FSK 12) » Verleih-Infos
» Trailer
 
Weitere Infos siehe 24.11.
filmforum filmforum
Stadtplan Duisburg Dellplatz 16
Duisburg-City
Eintritt: 6,50 € / erm.: 5,50 €
TopTop Di 5.  Fr 8.  So 10.  Mo 11.  Di 12.  Mi 13.  Do 14. Sa 16.  So 17.  Mo 18.  Mi 20.  Sa 23.  So 24.  Mo 25.  Mi 27.  Do 28.  Sa 30.  So 1.12.  Mi 4.12.
Mi 27.11.
18:00 Uhr
Film 3: „ALBERT NOBBS”
(GB/IRL, 109 Min., deutsch synchronisierte Fassung, FSK 12) » Verleih-Infos
» Trailer
 
Weitere Infos siehe 24.11.
filmforum filmforum
Stadtplan Duisburg Dellplatz 16
Duisburg-City
Eintritt: 6,50 € / erm.: 5,50 €
TopTop Di 5.  Fr 8.  So 10.  Mo 11.  Di 12.  Mi 13.  Do 14. Sa 16.  So 17.  Mo 18.  Mi 20.  Sa 23.  So 24.  Mo 25.  Mi 27.  Do 28.  Sa 30.  So 1.12.  Mi 4.12.
Mi 27.11.
18 Uhr
     &
19 Uhr
Kerze Welt-AIDS-Tag 2013
„CANDLE-LIGHT-WALK & GEDENKVERANSTALTUNG”
WAT red ribbon
In einem Schweigemarsch werden Freunde und Bekannte über den Weihnachtsmarkt schreiten, um auf die in Duisburg im letzten Jahr an AIDS verstorbenen Männer und Frauen aufmerksam zu machen. Mit Kerzen und Transparenten geht es von der Galeria die Königstraße hinunter, am Lifesaver-Brunnen vorbei  über den König-Heinrich-Platz  zur Liebfrauenkirche. Jede(r) Interessierte ist herzlich dazu eingeladen, sich solidarisch zu zeigen und mitzumachen.
Anschließend wird im Forum der Liebfrauenkirche ab ca. 19 Uhr eine Stunde der Besinnung und des Gedenkens stattfinden.
Treff: Galeria-Duisburg
Königstr. / Kuhstr.
Duisburg-City

anschließend Gedenkveranstaltung im
Forum der Liebfrauenkirche
König-Heinrich-Platz
(gegenüber Theater)
Duisburg-City



Veranstalter:
Aids-Hilfe Aids-Hilfe Duisburg / Kreis Wesel e.V.
TopTop Di 5.  Fr 8.  So 10.  Mo 11.  Di 12.  Mi 13.  Do 14. Sa 16.  So 17.  Mo 18.  Mi 20.  Sa 23.  So 24.  Mo 25.  Mi 27.  Do 28.  Sa 30.  So 1.12.  Mi 4.12.
Do 28.11.
20:00 Uhr
Einlass:
19:30 Uhr
Lesung:
„KÖNIGSALLEE“
Autor: Hans Pleschinski

Einführung: Petra Dobler-Wahl
 
Logo Bibliothek   Zentral- bibliothek
Stadtplan Duisburg Düsseldorfer Straße 5-7
Duisburg-City
Eintritt Abendkasse: 5 €
Vorverkauf in der Stadtbibliothek: 4 €
Foto Königskinder / Hans Pleschinski
Copyright Foto: C.H.BECK
Sommer 1954: Thomas Mann kommt mit seiner Frau Katia nach Düsseldorf. Im Hotel "Breidenbacher Hof" ist zur gleichen Zeit Klaus Heuser, auf Heimaturlaub aus Asien, mit seinem Freund Anwar abgestiegen. Ein Zufall, der es in sich hat. Denn Heuser, den er 1927 kennengelernt hatte, gehört zu Thomas Manns großen Lieben.

In der Figur des Joseph seiner Romantetralogie hat er ihm ein Denkmal gesetzt. Nun sorgt die mögliche Begegnung der beiden für größte Unruhe, zusätzlich zu dem Aufruhr, den der Besuch des emigrierten Nobelpreisträgers im Nachkriegs-Deutschland ohnehin auslöst. Der Roman basiert auf realen Vorkommnissen und bisher unbekannten Dokumenten.


Hans Pleschinski, geboren 1956, veröffentlichte mehrere Romane, eine Auswahl aus dem Briefwechsel zwischen Voltaire und Friedrich dem Großen und gab das "Geheime Tagebuch des Herzogs von Croÿ" heraus. Er lebt als freier Autor in München.


Veranstalter:
Stadtbibliothek Duisburg in Kooperation mit dem Verein für Literatur und Kunst

Weitere Infos: www.stadtbibliothek-duisburg.de und www.chbeck.de
Foto Hans Pleschinski
Copyright Foto: Manfred Thomas
TopTop Di 5.  Fr 8.  So 10.  Mo 11.  Di 12.  Mi 13.  Do 14. Sa 16.  So 17.  Mo 18.  Mi 20.  Sa 23.  So 24.  Mo 25.  Mi 27.  Do 28.  Sa 30.  So 1.12.  Mi 4.12.
Do 28.11.
20:30 Uhr
Film 4: „DER FREMDE AM SEE”
(Frankreich 2013, 97 Min., deutsche Fassung, FSK 16) » Film-Homepage
& Trailer
 
Weitere Infos siehe 1.12.
filmforum filmforum
Stadtplan Duisburg Dellplatz 16
Duisburg-City
Eintritt: 6,50 € / erm.: 5,50 €
TopTop Di 5.  Fr 8.  So 10.  Mo 11.  Di 12.  Mi 13.  Do 14. Sa 16.  So 17.  Mo 18.  Mi 20.  Sa 23.  So 24.  Mo 25.  Mi 27.  Do 28.  Sa 30.  So 1.12.  Mi 4.12.
Sa 30.11.
19:30 Uhr
Einlass ab:
19:00 Uhr
Chor-Konzert:
„PASSAGE INS GLÜCK – VIELHOMONIE AUF GROSSER FAHRT“
Logo Chor Vielhomonie
Benefizkonzert zugunsten der AIDS-Hilfe Duisburg / Kreis Wesel e.V.

 
Foto Passage ins Glück

Im ersten Teil des Abends präsentieren die Sänger von der Vielhomonie Rhein-Ruhr solistische Einlagen in einer Hafenbar vor der Abreise nach New York. Die „Passage ins Glück“ bildet anschließend den zweiten Teil.

Auf dem Ozeandampfer MS Rosa begegnet sich eine illustre Schar von Reisenden, die das Schicksal aus den unterschiedlichsten Beweggründen hinaus auf’s Meer getrieben hat. Nur eines eint sie, ihr Ziel: die Stadt, die niemals schläft, New York.

Auf hoher See kommen sie sich näher: Sehnsüchte werden geweckt und – eventuell, eventuell – auch erfüllt, Intrigen gesponnen, lebensbestimmende Entscheidungen getroffen. Und dass unter den Passagieren auch eine berühmte Schnüffelnase inkognito ihr Werk treibt, kann niemand ahnen …
Foto Vielhomonie
Freuen Sie sich auf ein Vielhomonie-typisches Singspiel mit einem bunten Fächer an Musikstilen.
  
Grammatikoff
Stadtplan Duisburg Dellplatz 14
Duisburg-City

Eintritt: 14 €
(zuzügl. VVK Gebühren)

Abendkasse: 17 €

Ermäßigt: 10 €
Nur an der Abendkasse!
Nur mit Schüler-, Stu- denten- oder Hartz IV-Nachweis!


Vorverkauf:
- Grammatikoff
- Online: www.grammatikoff.de


Veranstalter:
HoKuDu e.V.
in Kooperation mit Vielhomonie Rhein-Ruhr

Weitere Infos:
www.vielhomonie.de
TopTop Di 5.  Fr 8.  So 10.  Mo 11.  Di 12.  Mi 13.  Do 14. Sa 16.  So 17.  Mo 18.  Mi 20.  Sa 23.  So 24.  Mo 25.  Mi 27.  Do 28.  Sa 30.  So 1.12.  Mi 4.12.
So 1.12.
20:30 Uhr
Film 4: „DER FREMDE AM SEE”
(Frankreich 2013, 97 Min., deutsche Fassung, FSK 16) » Film-Homepage
& Trailer
 
 
filmforum filmforum
Stadtplan Duisburg Dellplatz 16
Duisburg-City
Eintritt: 6,50 € / erm.: 5,50 €
 
Foto Der Fremde am See! Hochsommer in Frankreich. Sonne, Wind, das Rauschen der Bäume, ein idyllisch abgelegener türkisgrüner See mit angrenzendem Waldstück. Der gutaussehende Franck kommt fast täglich an den beliebten Cruising Spot. Die Tage, Nachmittage und Abende vergehen zwischen Schwimmen, Gesprächen, gepflegter Langeweile und Sex. Sommer eben.
Franck trifft Henri, den kauzigen Sonderling, der immer etwas abseits sitzt und so gar nicht zum schwulen Treiben des Strandes passen will, und er trifft den attraktiven Michel: Franck ist von der ersten Sekunde an elektrisiert. Doch Michel ist nicht nur charismatisch, sondern auch äußert gefährlich – Franck weiß das, doch er will seine Leidenschaft um jeden Preis ausleben. Foto Der Fremde am See! .
Foto Der Fremde am See! DER FREMDE AM SEE ist ein gleichsam poetischer, erotisch-expliziter und spannungsgeladener Film. Regisseur Alain Guiraudie (DER AUSREISSER), der den sommerlichen Cruising-Kosmos mit einer wunderbaren filmischen Beiläufigkeit inszeniert, wurde in Cannes mit dem Preis für die Beste Regie in der Reihe Un Certain Regard und mit der Queer Palme des Festivals ausgezeichnet.



Copyright Fotos: Alamode Film
TopTop Di 5.  Fr 8.  So 10.  Mo 11.  Di 12.  Mi 13.  Do 14. Sa 16.  So 17.  Mo 18.  Mi 20.  Sa 23.  So 24.  Mo 25.  Mi 27.  Do 28.  Sa 30.  So 1.12.  Mi 4.12.
Mi 4.12.
19:30 Uhr
Podiums- und Publikumsdiskussion:
„SCHWULE UND LESBEN RAUS AUS DER KIRCHE?"
ReferentInnen: Andreas Merschmeier (Ökumenische Arbeitsgruppe Homosexuelle und Kirche (HuK) e.V.), Rainer Ponitka (Internationaler Bund der Konfessionslosen und Atheisten (IBKA) e.V.), NN (bekennender relegionsfreier Mensch)
Moderation: Pascal Beucker (taz-Korrespondent NRW)
 
AStA-Keller, Uni Duisburg
Stadtplan Duisburg Gebäude LF, Raum 030
Lotharstr. 65
Duisburg-Neudorf

Eintritt frei
Foto Kölner Dom zum CSD
Copyright Foto: Wulf Thomas
Wenn man sich das skandalöse Verhalten vieler Religionsgemeinschaften gegenüber Lesben und Schwulen vor Augen führt, fragt man sich zwangsläufig: Homosexuelle in der Kirche – muss das sein? Was hält gerade diese "Zielgruppe" in den Kirchen? Warum wollen immer noch so viele Homosexuelle in der Kirche anerkannt werden – insbesondere bei der katholischen, in der sie von der offiziellen Verlautbarung bislang so sehr gehasst werden, wenn sie ihrem Sexualtrieb nachgehen?

Zu diesem Themenkreis bieten wir eine offene Diskussion mit Gläubigen, AtheistInnen und anderen.

Veranstalter: SchwuBiLe-Alumni
in Zusammenarbeit mit dem Internationalen
Bund der Konfessionslosen und Atheisten e.V. (IBKA)
Logo IBKA NRW
Weitere Infos: www.schwubile.net, www.ibka.org

HoKuDu HoKuDu - E-Mail   -   Homepage: www.hokudu.de
Letzte Änderung: 10.01.2019
1998-2019 © PiWo Design

Hast Du Ideen, Kritik oder Anregungen? E-Mail uns! Wir sind nicht kommerziell und unser Team arbeitet ehrenamtlich.

Alle Rechte für die hier verwendeten Grafiken und Bilder liegen bei den jeweiligen Eigentümern. Ein Teil des Bildmaterials stammt aus dem Internet.
Sollten durch die Verwendung auf dieser Site Urheberrechte verletzt werden, so bitten wir um entsprechende Nachricht.
Die Grafiken und Bilder werden dann aus den entsprechenden Seiten entfernt.